Kloster Taktsang

Helvetas-Reise: Höhepunkte Bhutans - 16 Tage

Helvetas-Reisen, Erleben - Trekken

Erlebnisreise Bhutan mit Besuch von Helvetas-Projekten

Auf der Rundreise lernen wir die landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte
des unbekannten Königreichs kennen. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter.
Auf dieser spannenden Reise erhalten wir Einblick in die verschiedenen Bereiche des Engagements von Helvetas in Bhutan. Die schweizerische Entwicklungszusammenarbeit mit Bhutan entstand in den Fünfzigerjahren.

1. Tag: Zürich–Delhi

Linienflug von Zürich nach Delhi.

i
300 MüM

2. Tag: Delhi–Bagdogra–Phuentsholing

Um Mitternacht Ankunft in Delhi und Übernachtung. Weiterflug nach Bagdogra und Fahrt durch das westbengalische Tiefland an die bhutanische Grenze, nach Phuentsholing.

i
300 MüM

a
4 h

3. Tag: Phuentsholing–Thimphu

Über Serpentinenstrassen fahren wir vom bhutanischen Tiefland hinauf in die Hauptstadt Bhutans, nach Thimphu. Unterwegs machen wir Halt beim Kharbangdi Kloster.

i
2350 MüM

a
6,5 h

4. Tag: Thimphu

Wir tauchen in die bhutanische Kultur ein und besuchen das von der Helvetas unterstützte «Folk Heritage Museum» und weitere Museen, zum Beispiel das Textilmuseum, die Schule für traditionelle Malerei, die Nationalbibliothek und das nationale Institut für traditionelle Medizin. Zudem werden wir im Koordinationsbüro von Helvetas einen Überblick über die Aktivitäten in Bhutan erhalten.

i
2350 MüM

5. Tag: Ausflug zum Kloster Tango

Am Vormittag unternehmen wir eine kurze Wanderung zum Kloster Tango Gompa, das ausserhalb der Stadt liegt. Besonders interessant sind die in der Nähe des Klosters gelegenen Mönchsklausen, die an der Felswand zu haften scheinen. Nachmittags besuchen wir das Handicraft Emporium und den lokalen Markt.

i
2350 MüM

q
1,5 h

a
1 h

6. Tag: Punakha

Fahrt durch subtropische Wälder zum eindrücklichen Dochu-La Pass mit seinen unzähligen Stupas. Durch dichten Wald, der hin und wieder von leuchtend grünen Reisterrassen unterbrochen wird, führt die Strasse weiter ins Tal von Punakha. Dort besuchen wir die eindrückliche Klosterfestung, die am Zusammenfluss der beiden Flüsse Mochu und Pochu liegt.

i
1250 MüM

q
1 h

a
3 h

7. Tag: Phobjikha-Tal

Nach dem Besuch des «College of Natural Resources» fahren wir über einen hohen Pass ins Phobjikha-Tal. Die seltenen Schwarzhalskraniche haben hier ihr Winterquartier. Unterwegs haben wir Gelegenheit, eine von der Helvetas konstruierte Brücke sowie eine Seilbahn zu besichtigen. Weiter statten wir dem Kloster Gangtey Gompa einen Besuch ab.

i
2740 MüM

q
1 h

a
3 h

8. Tag: Trongsa-Dzong

Wir fahren über den Pass Pele La, welcher als Grenze zwischen West- und Zentralbhutan gilt. Anschliessend besuchen wir die grösste Klosterburg des Landes, den Trongsa Dzong. Hier befindet sich auch der Stammsitz der Wangchuk-Dynastie, die heute noch das Land regiert. Zur Anlage gehört ebenfalls eine wichtige Druckerei religiöser Texte.

i
2180 MüM

a
3 h

9. Tag: Bumthang

Heute geht die Fahrt weiter über den Pass Yutong La nach Bumthang. Unterwegs besichtigen wir eine Yathra Fabrik, die traditionelle handgewobene Kleider produziert. Wegen seinen Dzongs und Klöstern, schmucken Dörfern und grandioser Landschaft gilt das Bumthang-Tal als eine der schönsten Gegenden des Landes. Auch Helvetas-Projekte im landwirtschaftlichen Bereich sind hier zu finden.

i
2800 MüM

a
3 h

10. Tag: Klosterfest in Jakar

Wir haben die Gelegenheit, dem Klosterfest in Jakar beizuwohnen. Die Bewohner erscheinen von nah und fern in ihren schönsten Kleidern zum Fest. Mönche führen in prächtigen Brokatgewändern und geschnitzten Holzmasken mystische Maskentänze auf. Ein einmaliges Erlebnis!

i
2800 MüM

11. Tag: Wangdi Phodrang

Wir verlassen Bumthang und fahren auf bekannten Wegen zurück gegen Westen, zum Handelsknotenpunkt Wangdi Phodrang. Zu beiden Seiten der Hauptstrasse des Ortes befinden sich unzählige kleine Geschäfte. Die Brücke, welche den Fluss unterhalb der Klosterburg überspannt, wurde mit Hilfe der Helvetas erbaut.

i
1250 MüM

a
6,5 h

12. Tag: Nach Haa

Noch einmal überqueren wir den Pass Dochu La und fahren weiter ins liebliche Tal von Haa, im äussersten Westen Bhutans gelegen. Von Bäumen gesäumte Felder, traditionelle Häuser und der sich durch das enge Tal schlängelnde Fluss bilden eine besonders hübsche Landschaft.

i
2700 MüM

a
5 h

13. Tag: Haa–Paro

Am Vormittag besuchen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des idyllischen Tales. Haa ist in ganz Bhutan für seine exzellenten Bogenschützen bekannt. Schliesslich verlassen wir das Tal über den Cheli La-Pass und fahren ins Tal von Paro hinein. Hier besuchen wir wenn möglich unter anderem das mit Unterstützung von Helvetas aufgebaute Lehrerseminar, in welchem die Lehrer für das ganze Land ausgebildet werden.

i
2280 MüM

a
2,5 h

14. Tag: Das Tigernest

Aufstieg zum Taktsang Kloster, das auch Tigernest genannt wird. Es liegt spektakulär in den Felsen, 900 Meter über dem Tal und ist wohl das bekannteste Gebäude des Landes. Der Weg führt uns mehrere Stunden durch Nebelwald mit eindrücklichen Bartflechten zum Kloster. Schon unterwegs erhaschen wir immer wieder einen Ausblick auf das einmalig gelegene Kloster. Am Nachmittag besuchen wir die Umgebung von Paro mit dem Ta Dzong und das Nationalmuseum.

i
2280 MüM

q
3 h

15.–16. Tag: Paro–Zürich

Rückflug in die Schweiz, wo wir am frühen Morgen des zweiten Tages ankommen.


 

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Gut zu wissen:

  • Leichtes Trekking, durchschnittliche Kondition, 3 Tagesetappen von 1–2 Stunden, 1 Tagesetappe von 3 Stunden bis 2950 Meter.
  • Für jede Buchung überweist Globotrek eine Spende von CHF 300.– an die Helvetas-Projekte in Bhutan.
  • Ein tolles Video zu den 40-Jahr Feierlichkeiten beleuchtet das Engagement von Helvetas in Bhutan.

bhutan_helvetas_01
  • j
    Einfache Kultur- und Wanderreise

Teilnehmerzahl: 10-14 Personen

Schweizer Reiseleitung

Preis

Reisedaten:

27.10.17 bis 11.11.17

CHF 7450.–

Ihre Reiseleitung
Marianne Frei

Zuschläge:

Einzelzimmer im Hotel

CHF 560.–

Kleingruppe 8-9 Personen

CHF 200.–

Kleingruppe 6-7 Personen

CHF 600.–

Im Preis inbegriffen
  • Flug Zürich–Delhi–Bagdogra, Paro–Zürich in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag (CHF 500.–, Stand August 16)
  • Überlandfahrten und Transfers
  • 14 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im Doppelzimmer. Je weiter im Osten, desto einfacher werden die Unterkünfte
  • Vollpension in Bhutan
  • Bewilligungen und Eintritte
  • Visa (CHF 170.–, Stand August 16)
  • Schweizer Reiseleitung, lokale Begleitmannschaft
Nicht inbegriffen
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen
Spezialleistungen
  • Gutschein SBB–Billett 2. Klasse Wohnort–Flughafen retour
  • myclimate Pauschalbeitrag zum Klimaschutz
  • Praktische Globotrek-Trekkingtasche mit Rollen (Foto hier).
Hinweise
  • 6 längere Überlandfahrten
  • Die Besuche der Klöster und Klosterburgen sind nur mit staatlicher Bewilligung erlaubt. Es ist nicht garantiert, dass jede der vorgesehenen Anlagen besichtigt werden kann.

Weiterführende Informationen zur Reise