Im Durmitor Nationalpark

Spezialreise: Montenegros wilde Schönheiten entdecken - 9 Tage

Erleben - Trekken

Eine Leserreise der Schweizer Familie

Die Leserreise der «Schweizer Familie» führt Sie auf die Balkanhalbinsel, nach Montenegro. Erleben Sie beeindruckende Schluchten, dichte Wälder, türkisblaue Buchten, Städte mit historischem Kern – das Land an der südlichen Adria lockt mit ursprünglichen Natur- und Kulturschätzen.

1. Tag: Anreise nach Montenegro

Flug nach Podgorica, der Hauptstadt Montenegros. Wir fahren entlang der schönen Moraca-Schlucht in die Kleinstadt Kolasin inmitten der montenegrinischen Berge.

i
950 MüM

a
1.5 h

2. Tag: Wanderung rund um die Sommerweide Vranjak

Wir fahren in Jeeps eine Waldstrasse hinauf bis zu den Alpwiesen von Vranjak. Wir geniessen die Aussicht auf die umliegenden Berge und wandern zwei Stunden durch die alpine Landschaft. Schliesslich kehren wir bei Familien ein, die die Sommermonate auf der Alp verbringen und uns mit lokal angebauten biologischen Produkten verwöhnen.

i
950 MüM

q
2-3 h

e
350 m

a
1 h

3. Tag: Im Nationalpark Durmitor, einem UNESCO-Weltnaturerbe

Wir verlassen das Städtchen Kolasin und fahren der Tara -Schlucht entlang. Unterwegs besuchen wir ein orthodoxes Kloster und besichtigen die Brücke über die Tara. Reiseziel ist der Durmitor - Nationalpark, ein Bergmassiv, das im Norden von Montenegro liegt. Der Park rund um das Gebirge gehört seit 1980 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Wir wandern um den Gletschersee "Crno jezero" übersetzt "Schwarzer See", der inmitten von Wäldern liegt, lassen die Seele baumeln, und die ganz Mutigen unter uns kühlen sich im klaren Wasser ab. Übernachtung im Städtchen Zabljak.

i
1450 MüM

q
2-3 h

a
1.5 h

4. Tag: Zu Besuch bei Einheimischen

Zuerst fahren wir zu den Grabsteinen der Bogumilen, Zeitzeugen einer urchristlichen Gemeinschaft inmitten einer atemberaubenden Hochebene. Dann wandern wir entlang Enzianen und Heidelbeeren durch ein weites, offenes Tal. Anschliessend besuchen wir eine einheimische Familie. Sie lehren uns, wie die beliebten lokalen Gerichte wie «Skorup », eine Art von weichem Streichkäse, oder das Nationalgericht «Kacamak» gemacht werden.

i
1450 MüM

a
1 h

5. Tag: Die Bucht von Kotor

Wir verlassen das Gebirge und fahren an die Adria. Die Stadt Kotor ist wegen ihrer kulturhistorischen Bauwerke und wegen ihrer einmaligen Lage 1979 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen worden. Wir lassen die Atmosphäre in den mittelalterlichen Strassen der Altstadt auf uns wirken. Nach dem Aufstieg zur Festung San Giovanni werden wir mit einem traumhaften Ausblick auf einen der wohl schönsten Fjorde am Mittelmeer belohnt.

i
 

q
2 h

e
280 m

r
280 m

a
3.5 h

6. Tag: Unberührte Landschaften im Nationalpark Lovcen

Wir fahren die Serpentinenstrasse hinauf, die sich gleich neben Kotor den Berg hinaufwindet und geniessen eine fulminante Aussicht auf den Fjord. Im Nationalpark Lovcen wandern wir durch unberührte Landschaften und lassen uns den Wind durchs Haar streichen. Zu Mittag kommen wir in der alten Königsresidenz - Stadt Cetinje an. Wir spazieren durch die Stadt und besichtigen den ehemaligen Sitz der montenegrinischen Königsfamilie sowie die repräsentativen, ehemaligen Botschaftsgebäude Frankreichs, Russlands und Österreich - Ungarns. 

 

 

i
 

q
5-6 h

e
694 m

r
465 m

a
1 h

7. Tag: Traditionelle Herstellung von Olivenöl auf der Halbinsel Lustica

Unsere Reise ist reich an kulinarischen Höhenpunkten. Wir lernen die lokale Olivenöl-Produktion auf der Halbinsel Lustica kennen. Mit viel Hingabe und Freude werden uns die alten Techniken zur Ölgewinnung vorgeführt, und bei der anschliessenden Degustation von Käse, Schinken und Wein überzeugen wir uns ein weiteres Mal von der köstlichen Vielfalt der montenegrinischen
Küche.

i
 

q
4 h

e
150 m

r
150 m

a
2 h

8. Tag: Nationalpark Skadar-See (Skutarisee)

Der Skadar-See ist der grösste See des Balkans. Wir unternehmen eine zweistündige Bootsfahrt von Virpazar in die historische Siedlung Rijeka Crnojevica. Viele Wasservögel und Blumen sind in dieser schönen Landschaft beheimatet. Später, auf dem Weg zu einem Imker, der gleichzeitig auch Winzer ist, passieren wir einen der schönsten Aussichtspunkte Montenegros. Beim Imker angelangt, machen wir einen Rundgang durch den Weinberg und erfahren dabei auch viel über die Bienenzucht und die verschiedenen Honigarten, welche sich in Farbe und Geschmack unterscheiden. Auf der Terrasse geniessen wir dann das Mittagessen mit hausgemachten Leckerbissen.

i
 

q
2 h

e
150 m

r
150 m

a
3 h

9. Tag: Rückreise

Wir fahren zurück zum Flughafen in Podgorica. Rückflug in die Schweiz.


 

a
1.5 h

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Gut zu wissen

Einfache Kultur und Wanderreise, durchschnittliche Kondition, 4 Tageswanderungen von 2-3 Stunden und 2 Tageswanderungen von 4-6 Stunden in Höhen bis 1450 Meter mit moderaten Höhenunterschiede.

Karte_Montenegro_01
  • j
    Einfache Kultur- und Wanderreise

Teilnehmerzahl: 8-14 Personen

Schweizer Reiseleitung

Preis

Reisedaten:

09.09.17 bis 17.09.17

CHF 3550.–

Ihre Reiseleitung
Pedro Fürst

Zuschläge:

Einzelzimmer im Hotel

CHF 270.–

Kleingruppe 6-7 Personen

CHF 200.–

Im Preis inbegriffen
  • Flug Zürich–Podgorica–Zürich in Economy-Klasse
  • Flughafentaxen und Gebühren (CHF 260.-, Stand Oktober 2016)
  • 8 Übernachtungen in ausgewählten Hotels der guten Mittelklasse im Doppelzimmer
  • Vollpension während der ganzen Reise
  • Alle Überlandfahrten und Transfers
  • Bewilligungen und Eintritte gemäss Programm
  • Schweizer Reiseleitung und lokale Begleitmannschaft
Nicht inbegriffen
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen
Spezialleistungen
  • Gutschein SBB–Billett 2. Klasse Wohnort–Flughafen retour
  • myclimate-Pauschalbeitrag zum Klimaschutz
  • Praktische Globotrek-Trekkingtasche mit Rollen (Foto hier).
Hinweise
  • Maximale Fahrstunden sind 3-4 Stunden