Aktuell

5 Gründe für ein Kameltrekking in der Wüste Gobi

Globotrek

Eine Reise durch eine der landschaftlich abwechslungsreichsten Wüsten der Welt auf dem schaukelnden Rücken eines Kamels ist ein einmaliges Erlebnis.

Hier fünf Gründe, warum ein Kameltrekking in der Wüste Gobi eine Reise wert ist.

1) Singende Dünen von Chongoryn Els

Die 180 Kilometer langen und 3 bis 15 Kilometer breiten Wanderdünen von Chongoryn Els sind ein einzigartiges Naturschauspiel. Wegen der ständigen Windbewegungen, welche die Sandkörner bewegen und des daraus entstehenden sirrenden Tons werden sie von den Einheimischen als «singende Dünen» bezeichnet.

2) Atemberaubender Sternenhimmel

Die klare, kalte Luft in der trockenen Wüste und die Nächte fern von Lichtverschmutzung bieten die besten Voraussetzungen für einen perfekten Sternenhimmel.

3) Farbenspiel bei den flammenden Klippen

Bei Bayanzag, wo die scheinbar endlose Weltenplatte abbricht und wo Wind und Wetter eine fantastische Landschaft modelliert haben, verwandelt die untergehende Abendsonne hier die sandigen Klippen gelegentlich in flammendes Rot. Daher sind die Klippen auch als  "Flaming Cliffs" bekannt.

4) Einmalige Ruhe und Weite

Absolute Ruhe und Stille finden Reisende in der Wüste Gobi und verlieren schnell das Gefühl für Zeit. 

5) Nomadenromantik mit Kamelkarawane und Nächte in Jurtencamps

Die traditionellen Rundzelte der Nomaden Zentralasiens und der Mongolei, bestehen aus einem Holzgerüst, das mit Filz überzogen wird. Die Jurten sind überraschend geräumig und sind normalerweise mit richtigen Betten und Bettzeug ausgestattet. Romantisch und aufregend kann eine Übernachtung in einer Jurte durch das einfache Leben in der Natur sein.