Zurück
Globotrek-Gruppe auf dem Kilimanjaro

30-Jahr Jubiläum auf 5895 Meter

Vor 30 Jahren gründete der damalige Globetrotter-Berater André Lüthi den Veranstalter für Trekking- und Erlebnisreisen Globotrek. Zum Jubiläum führte er nun Mitte August eine Gruppe von 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Kilimanjaro – den höchsten Berg Afrikas mit 5895 Metern.

Es war 1989 als André Lüthi als Gründer die erste Globotrek-Reise organisierte und auch führte. In der Türkei wurde der Berg Noahs – der Mt. Ararat (5137 m) bestiegen. Dann ging es Überland in die damalige Sowjetunion. Das Ziel war die Besteigung des höchsten Berges Europas, dem Mt. Elbrus.

Zum Jubiläum führte André Lüthi 30 Jahre später eine Gruppe von 13 Globotrek-Gästen auf den Kilimanjaro – den höchsten Berg Afrikas mit 5895 Metern. Mit dabei war auch Globotrek-Teamleiter Michael Krähenbühl, der zugleich seine Premiere auf einem 5000er feierte. Die Gruppe hat den Berg mit Zelten auf einer wenig begangenen Route von Norden nach Süden überschritten. Ein voller Erfolg, die ganze Gruppe erreichte den Uhuru-Peak. „Ein schöneres Jubiläumsgeschenk als alle auf dem Gipfel gibt es nicht“ meinte Lüthi.
Wunderschöne Zeltplätze auf dem Kilimanjaro

Unsere Angebote für den Kilimanjaro finden Sie unter www.globotrek.ch/tansania.