Zurück
Garajonay Nationalpark auf La Gomera

5 Gründe für eine Trekkingreise auf La Gomera

Obwohl La Gomera die zweitkleinste der sieben Kanarischen Inseln ist, bietet sie besonders für Wanderer und Naturliebhaber enorm viel. Entdecken Sie das Inselparadies im Atlantischen Ozean und hier fünf Reise-Highlights:

1) Nationalpark «Garajonay»

Mit einer Grösse von 3‘984 Hektar umfasst der 1981 gegründete Nationalpark «Garajonay» zehn Prozent dieser Insel. Sein spezielles Ökosystem wurde 1986 zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt und ist bekannt für seine Lorbeer- und Nebelwälder. Die Natur ist komplett sich selbst überlassen, nur die Wanderwege werden erhalten und gepflegt. Eine Rundwanderung führt an moosbehangenen Bäumen im Innern des immergrünen Nebelwaldes und an Terrassenfeldern in den Dörfern vorbei. La Gomera mit seinen über 50 Schluchten erfreut das Auge immer wieder mit spektakulären Ausblicken in tiefe Täler oder auch auf den Berg Teide auf Teneriffa, dem höchsten Berg Spaniens.

La Gomera Nebelwald

2) Valle Gran Rey

Das Tal «Valle Gran Rey» bietet dank seiner terrassierten Kulturlandschaft mit einer Fülle von Palmen, den ausgedehnten Bananenplantagen und vielen verstreut liegenden kleinen Häusern einen geradezu exotischen Anblick. Hier hat es in den 1970er und 1980er Jahren besonders viele Hippies hingezogen. Viele Reisende übernachten in dieser Region, da es gute Restaurants und schöne Strände bietet.

Valle Gran Rey auf La Gomera

Strand - Valle Gran Rey auf La Gomera

3) Wal- und Delfin-Beobachtung

La Gomera ist einer der «Hot Spots» um in Europa Delfinen und Walen zu begegnen. Vor La Gomera sind in den letzten 23 Jahren mehr als 20 verschiedene Arten gesichtet worden. Häufig werden Fleckendelfine, Grosse Tümmler und Pilotwale angetroffen.

Delfin

4) Künstlerdorf El Guro und Wasserfall Salto de Agua

Das Künstlerdorf El Guro empfängt seine Besucher mit vielen engen Gassen, bunten Türen und herzlichen Bewohnern. Hier wird unter anderem Schmuck und typische Töpferware hergestellt. Das Dorf ist auch Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Wasserfall Salto de Agua. Der Weg führt durch ein wildes Tal und entlang eines Flussbettes. Je nach Jahreszeit ist der Wasserfall, der aus dem Barranco de Arure kommt, weniger oder stärker ausgeprägt.

El Guro - La Gomera

5) Tafelberg Fortaleza

La Fortaleza ist mit 1243 Metern der zweithöchste Berg auf der Insel. Es ist ein Erlebnis hoch oben auf dem Plateau des Tafelberges zu stehen und einen Ausblick vom grünen Hügel bis zum blauen Meer zu haben. Auf dem Gipfel war übrigens früher eine Kultstätte der Guanchen – der Ureinwohner La Gomeras.

Tafelberg La Fortaleza, La Gomera

 

Interessieren Sie sich für eine La Gomera-Wanderreise?

Bei Fragen oder individuellen Reiseplänen stehen Ihnen unsere BeraterInnen gerne zur Verfügung.