Zurück
Das abgeschiedene Bergdorf Xinaliq im Kaukasus

Abenteuer in Aserbaidschan

Globotrek-Teamleiter Michael Krähenbühl hat im Sommer 2019 das Land des Feuers am Kaspischen Meer bereist und berichtet von seinen Erlebnissen.

Was für ein Kontrast! Nach der Landung am topmodernen Flughafen von Baku fahren wir direkt Richtung Kaukasus. In Quba steigen wir um in ein robustes Geländefahrzeug der russischen Marke Lada. Nun lassen wir die Zivilisation definitiv hinter uns und tauchen ein, in ein kaum besiedeltes Berggebiet nahe der Grenze zu Russland.

Ausblick im Grossen Kaukasus in Aserbaidschan

Während 5 Tagen durchwandern wir einsame Flusstäler, überqueren nicht all zu steile Berge und treffen immer wieder auf gastfreundliche Bauern. In den Bergdörfern übernachten wir bei Familien, die uns ihr einfaches Leben zeigen und uns doch reich bekochen und bewirten. Unterwegs begegnen wir keinem einzigen anderen Touristen, nur Hirten mit ihren Schaf- und Ziegenherden.

An einem Nachmittag wandere ich mit meinem jungen Guide vom Bergdorf Giriz ans Ende eines Canyons. Dort fällt ein schöner Wasserfall aus etwa 10 Meter Höhe durch ein Loch in der Decke einer Höhle. Der Ort gefällt uns so gut, dass wir eine längere Rast einlegen und ein wenig vor uns hindösen.

Aserbaidschan_Canyon_Giriz.JPG

Als wir uns auf den Rückweg machen, zieht dichter Nebel auf. Schon bald merke ich, dass sich mein Guide heillos verlaufen hat. Zum Glück hat mein Handy Empfang und ich kann dank google maps den Rückweg zum Dorf wieder finden. Bei Ankunft erwartet uns bereits das halbe Dorf und lacht über den jungen, noch unerfahrenen Guide aus der Stadt und den Ausländer mit seinem Handy. Von nun an begleitet uns auf jeder Etappe ein Einheimischer von Dorf zu Dorf.

Unterwegs mit Einheimischen

Auf Einladung einer Reiseagentur aus Aserbaidschan machte ich mich im Juli auf, in ein mir noch völlig unbekanntes Reiseland. Ziel war die Ausarbeitung einer neuen Trekking-Reise. Schnell wurde mir bewusst, dass der Tourismus in Aserbaidschan ausserhalb von Baku noch in den Kinderschuhen steckt und Trekking oft ein Fremdwort ist. Gemeinsam haben wir eine Reise ausgearbeitet, die im Mai nun erstmals von einer Globotrek-Gruppe getestet werden kann. Abenteuerlust vorausgesetzt, sind herzliche Begegnungen und tiefe Einblicke in ein faszinierendes Land garantiert.

Hier finden Sie das Detailprogramm der Reise «Aserbaidschan – im Land des Feuers»

Tradition und Moderne in der Hauptstadt Baku

Bergdorf Xinaliq im Grossen Kaukasus

Wanderung in einem Canyon bei Sundi