Zurück

Israel? Ja!

Ein Reisebericht von Globotrek-Mitarbeiterin Bettina Lendi über das Land im Nahen Osten zwischen Gegenwart und Geschichte.

Mit gemischten Gefühlen nahm ich letzten Juni die Einladung für eine Studienreise zum Wandern in Israel an. Israel? Das Land, welches fast täglich mit vorwiegend schlechten News in den Medien erscheint? Zugegeben, ich hatte wenig Ahnung vom effektiven Stand des Konflikts in der Region, geschweige denn von seinem Ursprung vor vielen Jahrzehnten. Auch sonst hielt sich mein Wissen über diese Gegend in engen Grenzen.
 



So sagte ich mir: „Einmal sehen ist besser, als Hundert mal hören“ und stand schon bald am Flughafen von Tel Aviv, wo mich vor dem modernen Gebäude ein Siebenarmiger Leuchter begrüsste – das Sinnbild des Judentums schlechthin. Die Idee der Reise war, den letzten Teil des „Weges nach Jerusalem“ kennen zu lernen und sich wandernd der Natur, den Menschen, den Kulturen und der Spiritualität des Landes zu nähern. Da alle Distanzen in Israel sehr gering sind, konnte ich in kurzer Zeit viele Höhepunkte besuchen und wunderbare Wanderungen durch mediterrane Hügel, zu archäologischen Ausgrabungen, durch die Wüste und zu Oasen unternehmen. Palästina, Nazareth, Kanaa, der See Genezareth, der Jordangraben, das Tote Meer, Tel Aviv und schliesslich das prickelnde Jerusalem: all diese Namen, welche ich schon unzählige Male gehört hatte, bekamen nun plötzlich eine Gestalt, ein Gesicht, einen Geruch, eine Geschichte.
 



Was bleibt ist der Eindruck eines hochspannenden Landes mit einer bewegten Vergangenheit und Gegenwart, Bilder von fantastischen, abwechslungsreichen Landschaften und Pfaden, auf denen man endlos wandern möchte, die Erinnerung an viele herzliche Begegnungen mit Menschen aller Religionen und der Wunsch, ein weiteres Mal in diese Gegend zu reisen. Die traurigen Nachrichten aus Israel und Palästina sind zwar leider nicht weniger geworden, aber ich verstehe nun die Problematik etwas besser. Vor allem aber habe ich eine ganz andere Realität kennen gelernt - die der Menschen wie du und ich - und mein anfänglich mulmiges Gefühl ist einer Begeisterung für Land, Leute und für eine unglaublich vielfältige Natur gewichen!

 

Entdecken Sie bekannten Höhepunkte Israels kombiniert mit gemütlichen Wanderungen durch malerische Berge und Täler an den See Genezareth:

LESERREISE «ISRAEL - AUF HIRTENPFADEN NACH JERUSALEM» - 9 TAGE