Kuba aktiv - 16 Tage

Erleben - Trekken , Internationale Gruppen

Kuba aktiv erleben!

Unsere beliebte Multiaktivreise erschliesst die Faszination Kubas besonders aktiv und erlebnisorientiert. Wir lernen die Karibikmetropole Havanna kennen und lassen uns von der Salsa-Musik infiszieren. Wir unternehmen eine zweitägige Radtour in den Tabakfeldern des Viñales-Tals zur zauberhaften Mittelgebirgslandschaft der Sierra del Rosario. In drei Tagen wandern wir durch die tropische Vegetation der Sierra del Escambray, die für viele als schönste Naturlandschaft Kubas gilt. Meer, Strand und Sonne geniessen wir anschliessend in Jibacoa.

1. Tag: Anreise

Flug nach Havanna. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel in Havanna.

i
 

a
0.5 h

2. Tag: Lebendiges Havanna

Zum ersten Vertrautwerden mit Cuba unternehmen wir einen gemütlichen Bummel durch die Gassen von Alt-Havanna. Wir lernen das Capitolio, die Calle Obispo, den Palacio de los Capitanes Generales mit dem angeschlossenen Stadtmuseum und die bedeutenden Plätze Plaza de Armas, Plaza de la Catedral und Plaza Vieja kennen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden wir beim ca. 2-stündigen Tanzworkshop an der Academia Salsa Alegre erstmals hautnah erleben, warum Havanna zu recht als eines der "heissesten Pflaster" der Karibik zählt. Übernachtung in Havanna.

i
 

3. Tag: Tabakanbau und Höhlensysteme

Mit dem Kleinbus fahren wir hinaus in die Natur zur Tabakprovinz Pinar del Río. In einer kleinen Gemeinde gibt es ein kreolisches Mittagessen. Anschliessend unternehmen wir einen Spaziergang durch die Tabakfelder mit dem Besuch einer Tabakfinca. Besonders eindrucksvoll ist unsere Exkursion durch das riesige Labyrinth der Höhle Santo Tomás. Wir übernachten in einem reizvoll beim Viñales-Tal gelegenen Hotel.

i
 

a
3 h

4. Tag: Im Viñales-Tal

Am frühen Morgen bietet sich vom Hotel meist ein phantastischer Ausblick auf die in leichte Nebelschwaden gehüllten Kalksteinhügel Mogotes und auf die Tabakfelder des Viñales-Tal. Wir starten unsere Wanderung durch die Tabakfelder und geniessen die einzigartige Landschaft. Unser Mittagessen nehmen wir bei Tabakbauern ein. Nachmittags erkunden wir die Gegend weiter per Rad. Übernachtung im Viñales-Tal.

i
 

q
3 h

a
Radeln 1-2 h

5. Tag: Radtour durch den Westen

Heute heisst es Aufsatteln zum Start unserer zweitägigen Radtour durch Kubas Westprovinz. Wir tauchen ein in das Tal von Viñales und geniessen eine herrliche Etappe durch die Mahagoni- und Zedernwälder der Sierra de Organos. Am Abend erreichen wir unser erstes Etappenziel San Diego de los Baños. Abends veranstalten wir eine kleine Fiesta mit cubanischer Musik.  (ca. 60 km Radtour durch hügeliges Gelände)

i
 

a
Radeln 4 h

6. Tag: Radlerglück Sierra del Rosario

Wir radeln weiter durch eine grandiose Landschaft, vorbei an kleinen Dörfern und Fincas und auf nahezu unbefahrenen Strassen in Richtung der Sierra del Rosario. Am Nachmittag erreichen wir Soroa. Hier wohnen wir in kleinen Bungalows, die harmonisch in die tropische Umgebung eines kleinen Seitentals eingebettet sind. (ca. 60 km Radtour durch hügeliges Gelände)

i
 

a
Radeln 4 h

7. Tag: Kolonialjuwele Cienfuegos und Trinidad

Motorisiert setzen wir unsere Entdeckungsreise nach Trinidad fort. Auf dem Weg werden wir die Gelegenheit haben, das früher als Seeräubernest verrufene Cienfuegos zu besichtigen, bevor wir in Kubas schönster Kolonialstadt Trinidad ankommen. Hier können wir durch die zeitentrückten Gassen bummeln und bei Livemusik einen Mojito geniessen. Übernachtung in Privatunterkunft in Trinidad für zwei Nächte.

i
 

a
5 h

8. Tag: Zuckermühlental und Canopy-Tour

Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Cubas (UNESCO Weltkulturerbe). Wir unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem wir unter anderem die Iglesia de la Santísima, die Plaza Mayor mit seinen prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und eines der interessanten Museen über die Stadtgeschichte kennen lernen werden. Unser Mittagessen wird uns in einem typisch kubanischen Paladar serviert. Nachmittags lernen wir das Tal der Zuckermühlen kennen und unternehmen eine spannende Canopy-Tour. Am Abend können wir das Nachtleben Trinidads in der Casa de la Música oder in einer gemütlichen Bar live erleben. (Optional).

i
 

a
1 h

9. Tag: Wanderung Sierra del Escambray

Endlich schnüren wir die Wanderstiefel und ziehen hinaus in die grandiose Natur. Entlang eines wunderschönen Wanderweges geht es durch die malerische Landschaft der Sierra del Escambray. In der Höhle "La Batata" geniessen wir ein kühlendes Bad in einem unterirdischen Fluss. Wir übernachten im Hotel Los Helechos inmitten der Bergwelt.

i
 

q
4 h

a
1 h

10. Tag: Naturerlebnis

Spätestens heute werden wir feststellen, dass das übliche Cuba-Klischee dringend um die hier gebotenen fantastischen Landschaften ergänzt werden muss. Ein weiterer Tag voll mit grandiosen Naturerlebnissen steht bevor! Wir wandern durch die reizvolle Mittelgebirgslandschaft, geniessen die prachtvolle Flora und Fauna und streifen durch prächtige Wälder. Nach dem Mittagessen durchqueren wir auf dem Wanderweg "Centinelas del Río Melodioso" tropische Wälder, baden im natürlichen Pool des Wasserfalls "Salto de Rocio", erkunden kleine Höhlen und können uns an der bunten Blütenpracht der üppigen Vegetation erfreuen. Übernachtet wird im Zelt in der Natur.

w
 

q
4 h

11. Tag: Trekking Sierra del Escambray - Abenteuer Pur

Heute geht es mit einem Geländewagen zum Naturpark El Nicho. Von hier aus wandern wir entlang des schönen Wanderweges "Reino de las Aguas“ bis zum Wasserfall "El Nicho“. Wer möchte kann ein kühles Bad nehmen und sich im Wasserbecken des Wasserfalls erfrischen. Unser Mittagessen wird uns inmitten der üppigen Natur serviert. Danach machen wir uns auf den Weg zu unserem heutigen Etappenziel, unser Hotel liegt in idyllischer Umgebung in Hanabanilla. Anschliessend kann wer möchte noch eine Bootstour auf dem Hanabanilla-See unternehmen.

i
 

q
4 h

12. Tag: Kult um Che

Auf dem Weg nach Jibacoa legen wir einen Zwischenstopp in Santa Clara ein. Noch mehr als in anderen Teilen Kubas ist in Santa Clara Che Guevara der unangefochtene Nationalheld. Seine in Bolivien gefundenen Gebeine werden im Che Guevara Mausoleum aufbewahrt. Im angeschlossenen Museum erfahren wir von seinen Verdiensten während und nach der Revolution. Von hier aus bringt uns dann der Bus an die Nordküste Kubas. Am Abend erreichen wir das direkt am Meer gelegene Komforthotel in Jibacoa wo wir die nächsten drei Nächte verbringen.

i
 

a
4.5 h

13. Tag: Strandaufenthalt

Die Gestalltung dieser Tage ist Ihnen überlassen. Der Standort und das Hotel bieten eine Fülle von Möglichkeiten für Sport, Unterhaltung und Erholung. Dennoch herrscht hier kein Rummel.

i
 

14. Tag: Strandaufenthalt

Wie wäre es heute mit einer Katamaranfahrt oder einem Tauchgang am Korallenriff (Optional)?

i
 

15. Tag: Adiós Cuba

Am Vormittag haben wir noch die Möglichkeit den Strand zu geniessen. Am Nachmittag holt uns unser Bus im Hotel ab und wir fahren gemeinsam zum Flughafen Havanna. Jetzt heisst es Abschied nehmen. Unser Rückflug startet gegen Abend.


 

16. Tag: Willkommen in Europa

Ankunft am Ausgangsflughafen.


 

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Gut zu wissen:

  • Biken: 1 Nachmittagfahrt und 2 Tagesetappen von 50 -70 km mit Touren- oder Mountainbikes auf fast durchgängig asphaltierten Strassen. Mittlere Anforderungen. Es ist jederzeit möglich auf das Begleitfahrzeug umzusteigen.
  • Wandern: Einfache Wanderungen teils etwas anspruchsvoller an 4 Tagen von 3 - 4 Stunden (reine Wanderzeit). 2 längere Überlandfahrten.
  • Das subtropische Klima bietet Durchschnittstemperaturen von ca. 25 Grad  in den etwas kühleren Monaten von November bis April (Trockenzeit) und eine etwas höhere, feuchtheisse Temperatur von ca. 30 Grad in den Monaten Mai bis Oktober. Die beste Reisezeit liegt in der Trockenzeit. Kuba ist jedoch auch ganzjährig gut zu bereisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kuba_aktiv

Internationale Gruppenreise mit lokaler, Deutsch sprechender Reiseleitung

  • g
    Einfaches Trekking

Teilnehmerzahl: 4-14 Personen

Preis

Reisedaten:

25.03.19 bis 09.04.19

CHF 3660.–

01.04.19 bis 16.04.19

CHF 3620.–

15.04.19 bis 30.04.19

CHF 3740.–

22.04.19 bis 07.05.19

CHF 3560.–

29.04.19 bis 14.05.19

CHF 3560.–

13.05.19 bis 28.05.19

CHF 3480.–

08.07.19 bis 23.07.19

CHF 3740.–

29.07.19 bis 13.08.19

CHF 3780.–

05.08.19 bis 20.08.19

CHF 3780.–

16.09.19 bis 01.10.19

CHF 3440.–

07.10.19 bis 22.07.19

CHF 3620.–

28.10.19 bis 12.11.19

CHF 3680.–

04.11.19 bis 19.11.19

CHF 3810.–

11.11.19 bis 26.11.19

CHF 3810.–

18.11.19 bis 03.12.19

CHF 3810.–

25.11.19 bis 10.12.19

CHF 3810.–

23.12.19 bis 07.01.20

CHF 4020.–

30.12.19 bis 14.01.20

CHF 3930.–

20.01.20 bis 04.02.20

CHF 3680.–

03.02.20 bis 18.02.20

CHF 3680.–

10.02.20 bis 25.02.20

CHF 3740.–

17.02.20 bis 03.03.20

CHF 3740.–

24.02.20 bis 10.03.20

CHF 3680.–

02.03.20 bis 17.03.20

CHF 3680.–

16.03.20 bis 31.03.20

CHF 3680.–

30.03.20 bis 14.04.20

CHF 3680.–

06.04.20 bis 21.04.20

CHF 3790.–

20.04.20 bis 05.05.20

CHF 3560.–

Zuschläge:

Einzelzimmer im Hotel

CHF 390.–

Im Preis inbegriffen
  • Flug Zürich-Havanna-Zürich in Economy-Klasse
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • Alle Überlandfahrten und Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • 8 Übernachtungen in Hotels im Doppelzimmer, 5 Übernachtungen in einer Privatpension im Doppelzimmer, 1 Zelt-Übernachtung im Doppelzelt (ein Einzelzelt kann nicht immer garantiert werden)
  • 5 Tage Vollpension (3.,4, 9.-11. Tag), 6 Tage Halbpension (2., 5.-8., 12. Tag), 2.5 Tage all-inclusive (13. -15. Tag bis zum Abreise Transfer am 15. Tag)
  • Trekking-, Cross- bzw. Mountainbike-Nutzung am 4., 5. und 6. Tag
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung von Tag 1 bis 13
  • Bewilligungen und Eintritte
  • Kuba Reiseliteratur
  • Einreisekarte für Kuba
Nicht inbegriffen
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen
  • Allfällige Flugzuschläge
Spezialleistungen
  • Tagesrucksack"Squeezy" von Tatonka bis Abreise 22. April 2019
  • Ab Mai 2019 hochwertiges Radtrikot
Hinweise
  • Das Hauptgepäck wird im Fahrzeug transportiert, den Tagesrucksack tragen wir selber

Weiterführende Informationen zur Reise