Spezialreise: Israel - Auf Hirtenpfaden nach Jerusalem - 9 Tage

Erleben - Trekken

Schweizer Familie Leserreise

Auf dieser Wanderreise begegnen wir den unterschiedlichsten Menschen, welche das multikulturelle Kaleidoskop der israelischen Gesellschaft bilden. Wir wandern durch die mediterrane Landschaft Galiläas und die judäische Wüste, lernen das Leben im Kibbutz kennen und geniessen die kulinarischen Köstlichkeiten. Eine Reise zwischen Gegenwart und Geschichte durch das „Gelobte Land“!

1. Tag: Anreise nach Israel

Direktflug nach Tel Aviv und Fahrt nach Nazareth, wo wir beim Abendessen einen ersten Eindruck des Landes erhalten.

i
350 MüM

a
2 h

2. Tag: Von Nazareth nach Kanaa

Unser erster Reisetag führt uns durch das arabisch-israelische Nazareth mit seinen besonderen Sehenswürdigkeiten: die eindrucksvolle katholische Verkündigungskirche, die intime orthodoxe Gabrielskirche, der arabische Markt (‚ssuq‘) und die berühmte Gewürzmühle mit ihren über 1000 verschiedenen Gewürzen und Süssigkeiten.
Eine kurze Fahrt bringt uns nach Zippori, welches für seine feinen Mosaikarbeiten und das antike Zisternensystem bekannt ist. Von hier aus wandern wir auf einem leichten Weg durch lichten Wald nach Kanaa. Unterwegs kommen wir durch das arabische Dorf Mash’had, das sich rühmt, die Grabstätte des Propheten Jona zu beherbergen. In Kanaa wollen wir bei einer Tasse Tee mit der jüdisch-arabischen Fraueninitiative Sindyanna of Galilee ins Gespräch kommen und mehr über das Zusammenleben von jüdischen und arabischen Israelis erfahren. Ein kurzer Bustransfer bringt uns zum Kibbutz Lavi. Der religiöse Kibbutz ist eine Besonderheit – die sozialistische Tradition der Kibbutzbewegung vereinigt sich hier mit der alten religiösen jüdischen Tradition. Ein Kibbutzmitglied wird uns einiges über die Geschichte seines Kibbutzes erzählen.

i
340 MüM

q
2-3 h

a
1 h

3. Tag: Wanderung an den See Genezareth

Ein knapp einstündiger Fussweg führt uns über die Felder um das Kibbutz Lavi. Wir blicken auf die beeindruckenden Hörner von Hittin – einem flach ansteigenden Kraterbuckel, der in der jüngeren Erdgeschichte dafür gesorgt hat, dass die Umgebung bis um den See Genezareth von schwarzem Basaltstein geprägt ist. Hier fand im Sommer des Jahres 1187 die entscheidende Schlacht zwischen den Truppen von Sultan Saladin und dem vereinigten Kreuzritterheer statt – mit dem Ende des katholischen Kreuzfahrerreiches als Folge. Ein fantastischer Ausblick auf die Berge von Unter- und Obergaliläa, sowie auf den See Genezareth bietet sich uns! Weiter geht es durch das Wadi Hamam, auch ‚Taubental‘ genannt, bis zu dem arabischen Dorf Hamam. Der Bus wartet hier auf uns. In „Magdala“, der seinerzeits grössten Stadt am See Genezareth, besichtigen wir die Ausgrabungen.

i
-200 MüM

q
4-5 h

a
1 h

4. Tag: Kapernaum und Totes Meer

Wir besuchen den Seligpreisungsberg und das bekannte Kapernaum der Franziskaner mit seinen Ausgrabungen. Wenige Meter entfernt liegt der Traditionsort der russisch-orthodoxen Kirche fast vergessen, still und bietet Gelegenheit, sich in die Schönheit der Seeatmosphäre meditativ zu versenken. Nach einer Mittagspause fahren wir mit dem Bus dem Jordangraben entlang ans Tote Meer, das zum Bade lockt. Wir lassen uns wie Korken auf dem Wasser treiben!

i
-400 MüM

q
1 h

a
3 h

5. Tag: Wüstenwanderung und Beduinen

Heute erleben wir einen echten Wüstentag! Die Landschaft der judäischen Wüste frühmorgens im ersten Sonnenlicht ist überwältigend. Das Ziel ist Nabi Musa, welches als das Grab des Propheten Moses verehrt wird. Anschliessend Fahrt in die Schlucht des Wadi Qelt. Wir besichtigen das St. Georgs-Kloster und wandern durch die eindrucksvolle Natur des Wadis. Weiter geht es zum Stammesgebiet der Jahalin-Beduinen, welche uns viel über den Spagat zwischen Jahrhunderte alter Beduinentraditionen und Moderne erzählen.

i
-400 MüM

q
3 h

a
1 h

6. Tag: Jerusalem - historisch, politisch, religiös

Eine kürzere Fahrt bringt uns auf den Ölberg, von wo wir einen Blick auf Jerusalem werfen. Hier nehmen wir an einem einmaligen Abenteuer teil: Unter fachkundiger Anleitung werden wir zu Hobby-Archäologen und sieben aus historischem „Schutt“ des Tempelberges Keramikscherben. Anschliessend wandern wir an der Westflanke des Ölberges herab zum Garten Gethsemane und gelangen durch das Misttor in die Altstadt Jerusalems und zur Westmauer (‚Klagemauer‘). Auf der berühmten Via Dolorosa laufen wir bis zur Grabes- und Auferstehungskirche. Unterwegs besuchen wir die wichtigsten religiösen Stätten für Judentum, Christentum und Islam und beleuchten Gemeinsamkeiten wie auch Unterschiede zwischen den drei monotheistischen Religionen.

i
760 MüM

q
1-2 h

a
1 h

7. Tag: Neu- und Altstadt von Jerusalem

Am Vormittag geht es über den Regierungsberg mit dem israelischen Parlament, der Knesset, zum Gedenkberg des Holocaust mit dem Shoa-Denkmal Yad Vashem. Anschliessend spazieren wir durch das jüdische Westjerusalem zum bunten Mahane Yehuda-Markt, der sich in den letzten Jahren mit seinen Kneipen und Restaurants zum angesagten Ausgehviertel gemausert hat. Wir setzen unsere Erkundungen in der Altstadt auf dem Zionsberg fort, wo sich das Grab von König David und der Abendmahlssaal befinden.

i
760 MüM

8. Tag: Die palästinensischen Nachbarn

Wir fahren in das palästinensische Dorf Battir, welches seit 60 Jahren auf der Grenze zwischen Israel und Palästina liegt. Wir sprechen mit Menschen vor Ort und lassen uns die wunderschönen Terrassenanlagen zeigen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Von hier wandern  wir durch eine pastoral-unberührte Landschaft nach Beit Jala, dem christlichen Vorort von Bethlehem. Besuch der Geburtskirche und Rückfahrt nach Jerusalem.

i
760 MüM

q
2 h

a
2 h

9. Tag: Rückreise

Am Morgen bleibt Zeit ein letztes Mal durch Jerusalem zu schlendern. Fahrt zum Flughafen und Direktflug in die Schweiz.


 

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Gut zu wissen

  • Die geplanten Wanderungen sind leicht bis mittelschwer mit moderaten Höhenunterschieden. 5 Tagesetappen von 1-3 Stunden, 1 Tagesetappe von 4-5 Stunden.
  • Diese Reise ist in Zusammenarbeit mit der "Schweizer Familie" entstanden. Lesen Sie die Reportage zur Reise hier!

Karte_IL_SCH_Israel

Geführte Wander- und Erlebnisreise mit Schweizer Reiseleitung und lokaler Begleitmannschaft

  • g
    Einfaches Trekking

Teilnehmerzahl: 10–14 Personen

Preis

Reisedaten:

26.10.19 bis 03.11.19

CHF 3900.–

Ihre Reiseleitung
Matthias Greiner

16.11.19 bis 24.11.19

CHF 3900.–

Ihre Reiseleitung
Matthias Greiner

Zuschläge:

Einzelbelegung

CHF 620.–

Kleingruppe 8-9 Personen

CHF 400.–

Im Preis inbegriffen
  • Flug Schweiz–Tel Aviv–Schweiz in der Economy-Klasse inkl. Gebühren und Taxen
  • Alle Überlandfahrten und Transfers
  • 5 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels, 3 Übernachtungen in einfacheren Kibbutzgästehäusern im Doppelzimmer
  • Halbpension während der ganzen Reise (Frühstück und Nachtessen)
  • Bewilligungen und Eintritte gemäss Programm
  • Schweizer Reiseleitung und lokale Begleitmannschaft
Nicht inbegriffen
  • Mittagessen
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen
Hinweise
  • Das Hauptgepäck wird während den Wanderungen transportiert oder im Hotel deponiert. Den Tagesrucksack tragen wir selber.