Spezialreise: Patagonien für aktive Geniesser - 20 Tage

Erleben - Trekken

Gauchos, Gletscher, Guanacos und Granittürme

Am südlichen Zipfel Südamerikas liegt das "Traumland" Patagonien. Einmalige Tierparadiese, wuchtige Gletscher, schroffe Bergspitzen, idyllische Seen, eindrückliche Vulkane, aber auch die unendlichen Weiten der Pampa tragen zur Vielfalt der Landschaft im Süden Argentiniens und Chiles bei. Abenteuerliche Erzählungen und Reiseberichte von Jules Verne oder Bruce Chatwin unterstützten seit je her das Entstehen des „Mythos Patagonien“. Wir wohnen in stilvollen, authentischen Estancias und Hotels und nutzen die Gelegenheit, die wilde Gegend am Ende der Welt aktiv zu erkunden.

1. Tag: Abreise ab der Schweiz

Abends Abflug von Zürich Richtung Buenos Aires. 


 

2. Tag: Buenos Aires

Bei Ankunft am Vormittag werden wir erwartet und ins Hotel gefahren, um das Gepäck zu deponieren. Auf einer Stadtrundfahrt erhalten wir erste Eindrücke der Hauptstadt Argentiniens. Mittagessen unterwegs am Rio de la Plata. Anschliessend Zeit zur freien Verfügung.

i
20 MüM

3. Tag: Halbinsel Valdés

Frühmorgens Fahrt zum Flughafen und Flug nach Trelew. Diese Stadt ist Ausgangspunkt für die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten im Naturschutzgebiet der Halbinsel Valdés. Wir besuchen die Seelöwen-Kolonie bei Punto Piramides und unternehmen am Nachmittag eine Bootsfahrt zur Walbeobachtung (November-Reise) oder zu den attaktiven Kormoran- und Seelöwen-Kolonien an der Küste (März-Reise). Weiterfahrt nach Punta Delgada, wo wir uns in einer einmalig gelegenen Hosteria mit Leuchtturm einquartieren. 

i
20 MüM

q
1 h

a
3-4 h

4. Tag: See-Elefanten und Pinguine

Am Morgen besuchen wir die nahe gelegene See-Elefanten-Kolonie zu Fuss und können verschiedene Vogelarten beobachten. Anschliessend Rundfahrt entlang der wilden Atlantikküste zu verschiedenen Aussichtspunkten der Halbinsel. Nach dem Mittagessen auf der Estancia San Lorenzo besuchen wir eine Kolonie Magellan-Pinguine und wandern durch den Fossilien Canyon. Rückfahrt nach Punta Delgada.

i
20 MüM

q
3-4 h

a
5 h

5. Tag: Ins südliche Patagonien

Der Morgen steht zur freien Verfügung. Es können kurze Reitausflüge, Mountainbiketouren oder Wanderungen unternommen werden. Fahrt nach Trelew und Inlandflug nach El Calafate. Vom Flughafen fahren wir gleich weiter nach El Chalten, wo wir am späten Abend ankommen.

i
400 MüM

q
1-2 h

a
6 h

6. Tag: Wanderung zum Fitzroy

Die wald- und lagunenreiche Gebirgswelt des Los Glaciares-Nationalparks lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Unser erstes Ziel ist die Laguna de los Tres direkt am Fuss der gewaltigen Granitwand des Fitzroy gelegen. Bei klarem Wetter geniessen wir das überwältigende Panorama auf Gletscher und Granittürme. Die Wanderung kann auf Wunsch auch auf halbem Weg bei der Laguna Capri unterbrochen werden.

i
400 MüM

q
7 h

a
1 h

7. Tag: Blick auf den Cerro Torre

Wir wandern zu einem der schönsten Gebirge der Welt: dem Granitturm Cerro Torre. Ohne grössere Höhenunterschiede folgen wir dem Fluss und rasten unterwegs an verschiedenen Aussichtspunkten. Vor uns liegen die gewaltigsten Bergmassive Patagoniens. Auch diese Wanderung kann beliebig gekürzt werden. Am Abend Rückkehr nach El Chalten. 

i
400 MüM

q
5 h

8. Tag: El Calafate und Perito Moreno

Entlang der berühmten Rute 40 fahren wir zurück nach El Calafate. Die kleine Stadt liegt am Ufer des Argentino-Sees, welcher aufgrund des Perito Moreno-Gletschers weltberühmt ist. Am Nachmittag Ausflug zum «kalbenden» Gletscher mit seinen Eisbergen.

i
200 MüM

a
3 h

9. Tag: Gletscher und Seen

Eine spezielle Bootsfahrt steht auf dem Programm! Vom Hafen Punta Bandera aus gelangen wir vorbei an kleineren Eismassen zum gewaltigen Upsala-Gletscher, welcher einer der grössten Gletscher der Welt ist. Was für eine fantastische Kulisse! Am Mittag legt das Schiff an der Bahia Cristina an, wo wir die nächsten Tage verbringen. Nach dem Mittagessen bleibt Zeit für verschiedene Aktivitäten auf der bezaubernden Estancia Cristina.

i
190 MüM

a
5 h

10. Tag: Estancia Cristina

Abgeschieden von jeglicher Zivilisation, nur über den Wasserweg erreichbar, liegt in unmittelbarer Nähe des Lago Argentino die Lodge "Estancia Cristina". Wir unternehmen je nach Lust und Laune Reitausflüge, Wanderungen, Tierbeobachtungen, Ausflüge zu den Gletschern oder geniessen den Komfort und die Aussicht von der Estancia. Umgeben von ursprünglicher, purer Natur und verzaubert durch die einsame Atmosphäre lassen wir hier die Seele baumeln.

i
190 MüM

11. Tag: Nach El Calafate

Der Morgen steht nochmals zur Verfügung für diverse Aktivitäten. Am späteren Nachmittag erfolgt die Schiffsfahrt nach Punta Bandera und anschliessend die Rückfahrt nach El Calafate.

i
200 MüM

a
5 h

12. Tag: Über die Grenze nach Chile

Wir verlassen den argentinischen Teil des südlichen Patagoniens und fahren südwärts über die Grenze nach Chile zum meist besuchten Park Chiles, dem Torres del Paine Nationalpark. Wir quartieren uns in der historischen, komfortablen Hosteria Las Torres ein. Der Nachmittag steht für erste Aktivitäten im Park zur Verfügung.

i
150 MüM

a
5-6 h

13. Tag: Torres del Paine-Nationalpark

Tiefblaue Seen, hochragende Gipfel, Tiere und Pflanzen – ein einmaliges Naturparadies. Auf einem Tagesausflug mit kurzen Wanderungen und Fotostopps bietet sich ein eindrücklicher Einblick in diese urzeitliche Bergwelt mit den faszinierenden Gipfeln der Torres del Paine und des Cuernos-Massivs. Wer möchte, kann eine Tageswanderung zum bekannten Aussichtspunkt Mirador del Paine unternehmen (Wanderzeit ca. 7 bis 8 Stunden).

i
150 MüM

q
ca. 2-3 oder 8 h

14. Tag: In die Seenregion

Eine Fahrt durch die endlose Pampa, begleitet von unablässigem Wind, führt uns zum Flughafen von Punta Arenas. Flug nach Puerto Montt, in die Seenregion von Chile. Nach der Ankunft setzten wir unsere Reise fort bis nach Puerto Varas. Die „Stadt der Rosen“ befindet sich wunderschön gelegen am Ufer des Llanquihue-Sees.

i
70 MüM

a
4-5 h

15. Tag: Vulkan Osorno

Ein ganztägiger Ausflug mit Wanderungen bringt uns entlang dem Lago Llanquihue zum perfekt geformten Vulkan Osorno. Der mächtige Vulkan spiegelt sich in der tiefblauen Oberfläche des Sees. Abends kehren wir in die idyllische Stadt Puerto Varas zurück.

i
70 MüM

q
2-3 h

a
3 h

16. Tag: Seenüberquerung Chile-Argentinien

Die berühmte, spektakuläre, 13-stündige Reise mit verschiedenen Bus-, Boots- und wieder Busetappen führt uns von Puerto Varas ins argentinische Bariloche. Der Hauptort der «argentinischen Schweiz» liegt am Ufer des Nahuel-Huapi-Sees.

i
900 MüM

a
13 h

17. Tag: Wanderung zum Monte Tronador

Heute bewegen wir uns in einer der attraktivsten Gegenden des Nahuel Huapi Nationalparks, in Nord-Patagonien. Auf einer Tageswanderung entdecken wir das smaragdgrüne Wasser des Sees Mascardi, erkunden das Manso River-Tal und gelangen an den Fuss des beeindruckenden Monte Tronador. Die Wanderung kann auf Wunsch auch gekürzt werden. Den Abend verbringen wir erneut in Bariloche.

i
900 MüM

q
3-6 h

18. Tag: Abschied von Patagonien

Fahrt zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend steht eine Tango-Dinner-Show auf dem Programm – dies darf in der Hauptstadt des Tangos selbstverständlich nicht fehlen!

i
20 MüM

19. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen und Abflug Richtung Europa.


 

20. Tag: Ankunft in der Schweiz

 

 


 

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Gut zu wissen

  • Die geplanten einfachen bis mittelschweren Wanderungen und Aktivitäten können auf Wunsch den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. 5 längere Überlandfahrten.
  • November-Reise: Mit etwas Glück können zu dieser Jahreszeit auf der Halbinsel Valdés Wale beobachtet werden.
  • März-Reise: Herbst in Patagonien - farbige Wälder, schönes Licht, weniger Touristen!
  • Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit "Der Bund" und "Sonntagszeitung" ausgeschrieben.

Karte_Patagonien_Leserreise

Geführte Erlebnis- und Wanderreise mit Schweizer Reiseleitung und lokaler Begleitmannschaft

  • g
    Einfaches Trekking

Teilnehmerzahl: 15-18 Personen

Preis

Reisedaten:

18.11.18 bis 07.12.18

CHF 11650.–

Ihre Reiseleitung
Matthias Greiner

17.03.19 bis 05.04.19

CHF 11650.–

Ihre Reiseleitung
Matthias Greiner

Zuschläge:

Einzelzimmer v

CHF 1870.–

2018: Kleingruppe 6-14 Personen

CHF 650.–

2019: Kleingruppe 11-14 Personen

CHF 650.–

Im Preis inbegriffen
  • Flug Zürich–Buenos Aires–Zürich in der Economy-Klasse inkl. Gebühren/Taxen
  • Inlandflüge Buenos Aires–Trelew–El Calafate, Punta Arenas–Puerto Montt, Bariloche–Buenos Aires in der Economy-Klasse inkl. Gebühren/Taxen
  • Transporte, Transfers und Besichtigungen gemäss Programm
  • 17 Übernachtungen in ausgewählten, komfortablen Hotels, Estancias und Hosterias der Mittelklasse im Doppelzimmer
  • 17x Frühstück, 16x Mittagessen/Lunchpaket, 7x Abendessen
  • Schweizer Reiseleitung und lokale Begleitmannschaft
Nicht inbegriffen
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen
Spezialleistungen
  • myclimate - Pauschalbeitrag zum Klimaschutz
  • Vorbereitungstreffen