Pflanze

Nachhaltigkeit & Engagement

Als Reiseveranstalter für Trekkingreisen liegt uns vor allem die intakte Umwelt am Herzen, denn sie bildet die Grundlage der Zukunft und unserer Reisen in ferne Länder. Deshalb setzen wir uns für nachhaltigen und umweltverträglichen Tourismus ein.

Tourismus ist sowohl in sozialer, wie auch in ökologischer Hinsicht nicht immer unproblematisch. Wir sensibilisieren unsere Geschäftspartner für einen umweltgerechten und sozialverträglichen Tourismus und engagieren uns für verschiedene Hilfswerke, Projekte sowie ermöglichen auf unseren Reisen echte Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung.

 

Helvetas

Globotrek organisiert zusammen mit der unabhängigen Organisation für Entwicklungszusammenarbeit sogenannte Begegnungsreisen. Auf den Reisen erhalten die Gäste Einblick in die Entwicklungszusammenarbeit und die damit verbundenen Projekte. Pro Buchung spendet Globotrek bei der Reise «Kirgistan: Nomadenleben im Tien-Shan» einen Betrag in die jeweiligen Landesprojekte. www.helvetas.ch

 

WfW – Globotrek setzt auf Leitungswasser

Seit 2019 unterstützen wir die Non-Profit-Organisation WASSER FÜR WASSER (WfW) als WfW IM BÜRO-Partner. Das Leitungswasser in der Schweiz ist ein Privileg. Es wird mehrmals täglich auf seine hochwertige Qualität kontrolliert. Zudem ist es nicht nur fast überall und jederzeit verfügbar, sondern auch umweltschonend, sozial integrativ und günstig.

Mehr erfahren www.wfw.ch

Nachhaltig reisen

Möchten Sie nachhaltig und bewusst reisen? Folgende Angebote können wir ihnen empfehlen:

 

Kirgistan: Nomadenleben im Tien-Shan

Diese Begegnungsreisen führen wir gemeinsam mit Helvetas durch. Die unabhängige Organisation für Entwicklungszusammenarbeit engagiert sich seit 1994 in Kirgistan und unterstützt Bauern bei der Produktion und Vermarktung ihrer Produkte. Auf der Reise erhalten die Gäste Einblick in die Arbeit von Helvetas in Kirgistan. In Kochkor lernen wir das Helvetas-Projekt CBT kennen. Ziel ist es, junge Unternehmen auch in ländlichen Gebieten zu unterstützen, die im Tourismus tätig sind. Helvetas vermittelt Fachwissen zu nachhaltigem Tourismus, der in der lokalen Bevölkerung verankert ist. Auch unsere Reise wird von einer solchen Agentur organisiert. Mit jeder Buchung spendet Globotrek CHF 300.00 an die Helvetas-Projekte in Kirgistan.  Mehr erfahren

 

Kirgistan: Baumwollernte bei einheimischen Bauern 

Der Süden Kirgistans ist seit langem ein traditionelles Anbaugebiet für Baumwolle. Durch den biologischen Anbau, der im Zuge eines Projekts von Helvetas unterstützt wurde, erzielt die Baumwolle höhere Preise auf dem Markt und ermöglicht so den Familien einen besseren Verdienst. Auf dieser Reise besuchen wir die herzlichen Bauernfamilien und teilen mit Ihnen den Alltag bei der Baumwollernte. Dabei übernachten wir bei einer Gastfamilie.  Mehr erfahren

Tansania: Kilimanjaro

Alle Kilimanjaro-Trekkings von Globotrek sind nachhaltig und verantwortungsvoll: Unser KPAP-zertifizierter Partner (KPAP = Kilimanjaro Porters Assistance Project) vor Ort sorgt für faire Anstellungsbedingungen der Begleitmannschaft und setzt sich für nachhaltigen, umweltfreundlichen und sozialverantwortlichen Tourismus ein. Die Non-Profit Organisation KPAP setzt sich für die Rechte der Träger am Kilimanjaro ein.  Mehr erfahren

 

Mongolei: Zu den letzten Rentiernomaden

Dieses exklusive Reiseerlebnis führt zu den letzten Jägern und Rentiernomaden im Norden der Mongolei. Gemeinsam reiten wir durch die gebirgige Landschaft zu ihrem Herbstlager. Nur langjährige, persönliche Beziehungen zu den besuchten Familien machen diese einmalige Reise möglich. Ein grosser Teil des Reisepreises geht direkt an die besuchten Tuwa-Familien. Diese organisieren die Reise vor Ort und vermieten ihre Pferde. Ebenfalls werden lokale Reiseleiter aus den Tuwa-Familien angestellt. Mit dieser Reise haben wir auch das Ziel, den Familien ein ausgewogenes und nachhaltiges Einkommen zu ermöglichen.  Mehr erfahren

Bolivien: Salzwüste und Dschungelabenteuer

Bei dieser Reisen übernachten wir zweimal in der Ecolodge La Estancia unseres bolivianischen Partners. Diese befindet sich auf der Isla del sol im Titicaca-See. Bei diesem Projekt werden die Natur sowie die lokale Bevölkerung und Kultur miteinbezogen und geschützt.  Mehr erfahren

 

 

Kolumbien, Brasilien, Peru: Pura Vida - Dschungelerlebnis im Amazonasbecken

Diese Reise wird vom Ex-Globi-Mitarbeiter Hervé Neukomm geleitet. Er führt gemeinsam mit seiner Partnerin das Naturreservat "Habitat Sur", in dem wir 3 Tage verbringen. Das Naturschutzreservat bietet einen Raum für konstruktive, respektvolle und kreative Interaktion zwischen den Besuchern und der lokalen Bevölkerung am Amazonas, basierend auf einem Modell kultureller Entfaltung.  Mehr erfahren

 

Argentinien: Auf den Spuren der Pioniere Patagoniens

Während 10 Tagen reiten wir auf Pferden durch die Wildnis fernab der Zivilisation. In dieser abgeschiedenen Region ist dieser sanfte Tourismus in Kleingruppen (max. 6 Personen) eine willkommene Einkommensquelle. Nach dem Reittrekking entspannen wir in der Ecolodge La Confluencia mit Biobauernhof.  Mehr erfahren

 

 

Glanzlichter Jordaniens

Bei dieser Reise übernachten wir in der international prämierten Ecolodge Feynan. Die Ecolodge zeichnet sich durch ihr Engagement für Umweltschutz, den Einbezug der lokalen Bevölkerung und für nachhaltiges Reisen aus. Es gibt keinen Strom in der Lodge so dass wir am Abend bei romantischem Kerzenlicht zusammensitzen.  Mehr erfahren