Attila Missura

ATTILA MISSURA

Die Reisen "Auf den Spuren der Pioniere Patagoniens" und "Säumerpfade zwischen Argentinien und Chile" werden von Attila Missura und seinem Team organisiert. Er kennt die Region seit 1997, als er in Rincon de Lobos ein kleines Grundstück erwarb, worauf er später ein Fachwerkhaus gebaut hat. Davor hatte er schon in den späten 80-er Jahren sechs Jahre lang in Argentinien gelebt. Er ist deshalb mit der argentinischen Kultur bestens vertraut und spricht perfekt Spanisch.

«Die Erde ist kugelrund - jeder Ort ist ihr Zentrum.»

Als beseelter Lagerleiter und Outdoor-Gourmet, hat Attila mit seinem Compañero Bernabé „Bequí“ Mayorga im Jahr 2000 den Beschluss gefasst, die hier noch unvermarktete Pferde-Kultur der Gauchos Gästen aus aller Welt auf authentische Weise zugänglich zu machen. Er ist zudem anerkannter Guide im Nationalpark Lago Puelo.

Die Reit- und die Trekkingreise werden aber nicht nur von Attila geleitet. In Buenos Aires kümmert sich die vor 15 Jahren ausgewanderte Schweizer Historikerin, Regula Nigg, um die Gäste. Und in Patagonien wird das Team durch Tamisietta Obleitner, eine begeisterte Reiterin und Frohnatur aus dem Tirol und durch die einheimischen Gauchos, Bernabé und Adrian Mayorga, bereichert. 
 

BEREISTE LÄNDER

Brasilien, Bolivien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Mexico, Peru, Uruguay und Argentinien kreuzundquer!

Reiseangebot mit ATTILA MISSURA