Irmgard Keiser

IRMGARD KEISER

In den Bergen aufgewachsen, ist sie seit ihrer Kindheit fasziniert von der Bergwelt.

Nach zuerst zaghaften Reiseschritten in verschiedene Städte Europas hat sie sich nach Übersee gewagt und neue Landschaften unter anderem im Himalaya, den Anden und dem Atlasgebirge entdeckt und die dazu gehörenden, ihr fremden Kulturen kennen gelernt. Trotz den kulturellen Unterschieden fühlt sie sich den Menschen auf verschiedensten Kontinenten verbunden. Besonders das einfache, der Natur angepasste Leben berührt sie. Auch die Wüste und ihre Bewohner üben eine besondere Faszination auf sie aus. Erst nach genauerem Hinsehen entdeckt man das Leben in der Einöde. Etwas Besonderes sind für sie die Wüsten, wo Felsblöcke oder Berge aus dem Sand ragen. Hier fühlt sie sich wie zu Hause.
 

KENNT FOLGENDE GLOBOTREK-DESTINATIONEN PERSÖNLICH:

Nepal, Bhutan, Indien, Kirgistan, Usbekistan, Mongolei, Russland, Marokko, Oman, Jordanien, Iran, Kolumbien, Peru, Bolivien, Myanmar, Kapverden