Michael Krähenbühl

MICHAEL KRÄHENBÜHL

Nach einem langen, ereignisreichen Trekking-Tag den Abend am Lagerfeuer vor dem Zelt ausklingen zu lassen ist für Michael das Grösste. In der Natur fühlt er sich zuhause und kann Kraft und Energie tanken.

So auch auf seiner bisher längsten Trekking-Reise: vom Nordkap in gut 3 Monaten und auf über 2'000 km durch fast ganz Norwegen. Mit Zelt, Rucksack und der Unendlichkeit des norwegischen Fjells. Auf so einer langen Wanderung bleibt viel Zeit zum Nachdenken, über sich selbst, Ideen im Job und über die ganze Welt. Unglaublich bereichernd. So ist es für Michael klar, dass er noch viele weitere Länder, z.B. im Himalaya oder in Südamerika, zu Fuss und immer auf Augenhöhe mit den Einheimischen entdecken will.
 

KENNT FOLGENDE GLOBOTREK-DESTINATIONEN PERSÖNLICH:

Aserbaidschan, Bolivien, Marokko, Peru, Tansania